· 

Upcycling-Taschenanhänger

Letzter Schliff für eine tolle kleine Ledertasche. Dekoanhänger aus Resten im Nähkästchen. Ganz einfach mit Draht und Biegeringen zusammengehalten. Durch den Schnallenverschluss jederzeit und überall einsatzbereit.

Materialliste:

  • verschiedene Reste aus dem Nähkästchen wie: Hosenträgerschnalle, Strumphhalteröse, Knopf, Reißverschlüsse
  • Biegeringe
  • Perlen
  • dünner Draht
  • Lederrest
  • Faden

Werkzeug:

  • Schere
  • Zangen
  • Nähnadel

  1. Zusammensuchen: Die Hauptaufgabe besteht eigentlich im Aussuchen und Anordnen zusammenpassender Teile. Damit ist das meiste schon erledigt.
  2. Einzelteile vorbereiten: Bei den Reißverschlüssen wurde  der Stoff bis zu den Metallzähnen abgeschnitten.
    Die Biegeringe mit Hilfe von zwei Zangen entgegen der Kreisrichtung nach vorne und hinten öffnen (nicht zum Oval öffnen).  Nur so behalten sie ihre runde Form beim Auf- und Zubiegen.
  3. Zusammensetzen: Mit Draht werden die Einzelteile zusammengewickelt oder mit den Biegeringen aufgefädelt. Die oberste Verbindung zwischen Strumpfhalteröse und Hosenträgerschnalle habe ich noch zusätzlich mit einem kleinen zusammengenähten Lederstreifen verdeckt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0